Twitter



Die Schießabteilung


Schon zu Beginn der fünfziger Jahre fanden sich bis zu acht Schützen zu regelmäßige Schießübungen mit Bolzengewehren in der Backstube Koch ein. Kurze Zeit darauf wurde in den Saal Dahmer gewechselt. Es wurden drei Luftgewehre gekauft. In den Jahren 1957 und 1958 wurden Preisschießen zur Beschaffung einer Glocke für die Kirche durchgeführt. Die vom Verein gestiftete "Hubertusglocke" trägt die Inschrift:

Schützen gaben mir das Leben,

Sankt Hubertus Ehr zu geben.

Auf dass der Bruderschaft Patron,

Sie einst führ vor Gottes Thron.

1960 konnte eine Baracke neben dem Haus Heilandsfrieden bezogen werden, in der vier Schießstände eingerichtet wurden. Am 21. September 1961 fand die Gründungsversammlung der Abteilung statt. Erster Schießmeister wurde Konrad Jungbluth. 1967 wurde die Baracke zum Schützenplatz verlegt und um vier Stände erweitert. 1971 wurde die Schießbaracke durch einen Brand vollständig zerstört, viele Unterlagen wurden vernichtet. 1973 konnten die vierzig Mitglieder der Abteilung die neue Schießhalle neben der Sporthalle beziehen. 1974 beteiligten sich Schützen und Jungschützen am Bau des Kleinkaliberstandes der Nachbarbruderschaft in Sande und erhielt ein Nutzungsrecht für zunächst 20 Jahre. 1979 wurde eine Damenabteilung mit zunächst 11 Frauen gegründet. Im gleichen Jahr trat Schießmeister Konrad Jungbluth nach achtzehn Jahren zurück und übergab die Leitung an Christian Peitz. 80 Schützinnen und Schützen nahmen aktiv am Schießsport teil. Aus Platzgründen errichtete die Abteilung 1984 in der neu gebauten Schützenhalle zwanzig abbaubare Schießstände und baute den ehemalige Schießstand zu einem Aufenthaltsraum um. Im Jahre 1989 hatte die Abteilung mittlerweile 120 Mitglieder die mit 20 Mannschaften an den Rundenwettkämpfen teilnahmen. 1994 wurde der Aufenthaltsraum grundlegend renoviert und mit einer zeitgemäßen Spültheke versehen. Seit diesem Jahr verfügt die Abteilung auch über eine Luftpistolenmannschaft. Im Jubiläumsjahr 1998 (75 Jahre) hat die Abteilung ca. 150 Mitglieder in 26 Mannschaften. Neben der Ausrichtung des Haase-Pokal- und 60-Schuß-Pokalschießens gehört ein Sommerfest und gelegentliche Familienausflüge zum Programm.

St. Hubertus Schützenbruderschaft Sennelager 1923 e.V.